Forschung zu MBSR und Meditation

MBSR (mindfulness based stress reduction) ist ein Programm, das 1979 an der med. Abteilung der Univ. of Massachusetts in den USA von Prof. Kabat-Zinn entwickelt wurde. Es basiert auf dem Training der gerichteten und nicht urteilenden Aufmerksamkeit oder Achtsamkeit. Das Training der Achtsamkeit war ursprünglich eine buddhistische Anleitung. Ihre Funktionsweiseund Effekte sind Thema andauernder Forschung. Es konnten vielfältige positive Effekte nachgewiesen werden auf körperliche Beschwerden, das Immunsystem, depressive Stimmung, chronische Schmerzen, den Umgang mit Stress im Alltag und Beruf. Die Buddha-Stiftung hat z.B. Studien zur Effektivität des MBSR Programms bei Pflegepersonal, Patienten mit chronischen Schmerzen und Diabetes in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg unterstützt oder Untersuchungen mittels funktionellem Kernspin zur Wirkweise von Meditation.