Buddhas Mittlerer Weg – Erfahrungsbasiertes Lebensprinzip in seinem Wirken und Lehren

Buddhas Mittlerer Weg – Erfahrungsbasiertes Lebensprinzip in seinem Wirken und Lehren

Der Mittlere Weg ist erfahrungsbezogen, authentisch und kreativ und keine abstrakte, absolute Offenbarung. Buddhas frühes Leben war geprägt von einer symbolträchtigen Suche zwischen den Extremen von Luxusleben im Palast und Askese im Wald, gefolgt von der Entdeckung des Mittleren Weges. Obwohl die buddhistische Tradition den Mittleren Weg überliefert hat, hat sie ihn oft nicht beachtet oder verzerrt. In "Buddhas Mittlerer Weg" zeigt R. Ellis den universellen Charakter dieses Weges, der unabhängig von der buddhistischen Tradition allen Menschen offen steht.

Jetzt bestellen!
Über dieses Buch

Der Mittlere Weg wurde erstmals explizit durch den Buddha gelehrt. Der Mittlere Weg ist die erste Unterweisung, die Gautama, der historische Buddha in seiner ersten Lehrrede gab. Er bildet die Grundlage seiner praxisbezogenen Methode in Hinblick auf Meditation, Ethik und Weisheit. Das vorliegende Buch versucht, die Bedeutung des Mittleren Weges auch jenseits der buddhistischen Lehren darzulegen. Der Mittlere Weg erschließt sich sowohl aus dem Leben Gautamas, des historischen Buddha, als auch aus seinen Lehren. Sein frühes Leben ist geprägt von einer symbolträchtigen Suche im Spannungsfeld der Extreme von Luxusleben im Palast und Askese im Wald, gefolgt von der Entdeckung des Mittleren Weges. Seine Parabeln und Metaphern, wie etwa das Floß, die Lautensaiten, der Pfeil oder die Blinden mit dem Elefanten sind nicht nur Allegorien buddhistischer Lehren, sondern stehen in enger Beziehung zur universellen menschlichen Erfahrung eines erfahrungsbasierten ethischen Lebensweges. Dieses Buch übt auch Kritik. Obwohl die buddhistische Tradition den Mittleren Weg überliefert hat, hat sie ihn oft nicht beachtet oder verzerrt. Der Mittlere Weg ist erfahrungsbezogen, authentisch und kreativ. Damit bedroht er das Machtgefüge einer Tradition, die bevorzugt die Autorität des Buddha als Quelle abstrakter, absoluter Offenbarung betont. “Buddhas Mittlerer Weg” zeigt den universellen Charakter des Mittleren Weges, der unabhängig von der buddhistischen Tradition allen Menschen offen steht.

R O B E R T M . E L L I S ist der Gründer der “Middle Way Society” und Autor einer Reihe von Büchern zur Philosophie des Mittleren Wegs, sowohl innerhalb als auch jenseits des Buddhismus. Das zuletzt veröffentlichte Buch von 2018 beschreibt den christlichen Mittleren Weg. Er ist promovierter Philosoph und hat in Cambridge einen BA in Orientalistik und Theologie erworben. Er hat in vielen verschiedenen Fachbereichen gelehrt und war früher Mitglied des buddhistischen Ordens Triratna.

“Ich hoffe, dass dieses provokante Buch BuddhistInnen dazu ermutigen wird, den Mittleren Weg, der den Kern ihrer Tradition verkörpert, neu zu überdenken und wertzuschätzen. Es zeigt auch die Verbindungen des buddhistischen Mittleren Weges mit antiken und modernen sowie säkularen und religiösen Ideen. Buddhas Mittlerer Weg bietet gleichzeitig auch eine ausgezeichnete kritische Einführung in Leben und Lehre Buddhas für diejenigen, die mit dem Buddhismus weniger vertraut sind. Dank Ellis‘ bahnbrechender Arbeit wird der Mittlere Weg möglicherweise nicht mehr als eine ausschließlich buddhistische Leitidee betrachtet werden, sondern stattdessen als ein universelles Vermächtnis des Menschseins verstanden werden.”
Aus dem Vorwort von S T E P H E N B AT C H E L O R , Autor von „Jenseits des Buddhismus

Übersetzt und veröffentlicht vom Verlag Mittlerer Weg der Buddhastiftung
Vertrieb als Book On Demand über epubli und den stationären bzw. Online-Buchhandel

Details
Autor:
Genres: Philosophie, Säkularer Buddhismus
Schlagwörter: buddha, buddhismus, mittlerer weg, philosophie
Herausgeber: Verlag Mittlerer Weg
Veröffentlicht im Jahre: 2021
ASIN: B08XLRQ11P
ISBN: 9783753162997
Bewertung:

Listenpreis: 19,90
eBook Preis: 15,99
Über den Autor
Robert M. Ellis

R O B E R T M . E L L I S ist der Gründer der „Middle Way Society“ und Autor einer Reihe von Büchern zur Philosophie des Mittleren Wegs, sowohl innerhalb als auch jenseits des Buddhismus. Er ist promovierter Philosoph und hat in Cambridge einen BA in Orientalistik und Theologie erworben. Er hat in vielen verschiedenen Fachbereichen gelehrt und war früher Mitglied des buddhistischen Ordens Triratna.

Einige der Links auf der Seite oben sind "Affiliate-Links". Das bedeutet, wenn Sie auf den Link klicken und den Artikel kaufen, erhält die Buddhastiftung eine Provision vom Verkäufer. Dadurch ändert sich jedoch der Verkaufspreis für den Bestellenden nicht, der Buchpreis ist aufgrund der Buchpreisbindung in ganz Deutschland der gleiche Preis.