Heidelberger Diskurs Säkularer Buddhismus 2017

Stephen Batchelor

Säkularer Buddhismus

Imagining the Dharma in an Uncertain World

Vortrag  22.5.2017 19:00  –  Einführung Prof. Inken Prohl

City-Retreat 23.5.2017 9:00 – 17:00 Uhr

Heidelberg, Internationales Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg

> Deutsche Übersetzung der englischen Redebeiträge <

Die Referenten

Beide Referenten haben Zeit und Energie für das investiert, was sie in Ihrem Leben besonders inspiriert:

die Suche nach einer Antwort, wie sich der Buddhismus dem Westen anpasst und

wie er zu einer neuen Inspiration und persönlichen Transformation werden kann.

Stephen Batchelor

Ehemaliger Mönch in der tibetischen und koreanischen Zen-Tradition

Autor zahlreicher Bücher zum säkularen Buddhismus, zuletzt 2015 „After Buddhism“, davor u.a. „Buddhismus für Ungläubige“

Vermittelt die buddhistische Lehre in zahlreichen Retreats und Vorträgen auf allen Kontinenten

> Vita

Inken Prohl

Religionswissenschaftlerin und Japanologin Professorin für Religionswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Forschungsschwerpunkt ist die Religionsgeschichte Deutschlands, Japans und der USA u.a. mit dem Schwerpunkt Buddhismus.

U.a. Autorin von „Zen für Dummies“

> Vita

Agenda

> Deutsche Übersetzung der englischen Redebeiträge <

Neben den Vorträgen soll Zeit zum Austausch sein, davor und danach.

Es besteht die Möglichkeit, Bücher der Referenten zu erwerben.

Montag 22. Mai 2017

18:00 -19:00   Austausch, Büchermarkt, Cafe

19:00 -19:30  Inken Prohl

Säkularer Buddhismus: von der Religion zur Pop-Kultur?   –  anschl. Diskussion

20:00 – 21:00  Stephen Batchelor
Säkularer Buddhismus

21:00  Diskussion

21:15-22:00  Geführte Meditation

(optional)

Dienstag 23. Mai 2017

9:00 – 17:00 City-Retreat mit Stephen Batchelor

 

Vorträge, Diskussionen, Übungen zum säkularen Buddhismus

p

Anfahrt und Unterkunft

Veranstaltungsort

Internationales Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg (IWH)

Hauptstraße 242
69117 Heidelberg

Deutschland

Die Buddha-Stiftung dankt dem internationalen WIssenschaftsforum für die Überlassung der Räume.

Anfahrt

Bahn

Mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof (S1 Fahrtrichtung Osterburken, S2 Fahrtrichtung Mosbach) bis Haltestelle S-Bahnhof Altstadt (ehemals Haltestelle Karlstor) fahren (4 Minuten). Von dort Fußweg zum Wissenschaftsforum (3 Minuten). Die S-Bahn fährt ca. jede halbe Stunde.

Alternativ vom Bahnhofsvorplatz mit der Buslinie 33 (Richtung Köpfel) bis zur Haltestelle Neckarmünzplatz oder S-Bahnhof Altstadt (ehemals Haltestelle Karlstor). Fahrzeit ca. 17 Minuten. Von dort beträgt der Fußweg zum Wissenschaftsforum 4 Minuten.

Auto

Parken in der Altstadt ist nur in Parkhäusern möglich. Die nächste PKW-Abstellmöglichkeit die kostenpflichtige Tiefgarage P 13 (Karlsplatz/Rathaus; 17,50 € Tagessatz) in 3 Gehminuten zum Wissenschaftsforum und P 12 (Kornmarkt/Schloss; 13,50 € Tagessatz). Von dort beträgt der Fußweg zum Wissenschaftsforum 5 Minuten.